Kirchengemeinde Schwaförden-Scholen

Liebe Gemeinde!

Es war ein kalter Wintermorgen mit strengem Frost und Schnee als weit über 200 Gottesdienstbesucher in die Scholer Kirche zusammenkamen, um Pastor Manfred Buchwitz in einem Festgottesdienst feierlich zu verabschieden.

Eine Vielzahl von Gemeindegliedern jeden Alters wollte dabei sein, als um 10.00 Uhr die Kirchenglocken verstummten und in der überfüllten Kirche zu Scholen unterschiedliche Gemeindegruppen für seinen langjährigen Dienst dankten und ihm für seine kommenden Jahre des Ruhestandes Gottes Segen wünschten.

  • Pastor Buchwitz erinnerte in seiner letzten Predigt daran, als christliche Gemeinde dem Auftrag nachzukommen, Barrieren zu überwinden und Gemeinschaft zu pflegen. Wir dürfen nie vergessen, dass in Gottes Augen alle Menschen eingeladen und willkommen sind, auch ohne eine besondere Lebensbilanz oder herausragende Verdienste.

Superintendent Priesmeier hob in seiner Verabschiedungsrede seine besondere Treue zur Gemeinde hervor, bevor er ihn gemeinsam mit Pastor Schafmeyer aus Sulingen offiziell von seinen pfarramtlichen Pflichten entband. 
Auch Pastorin Kuck aus Schmalförden/Neuenkirchen und ein langjähriger Weggefährte aus Mellinghausen, Pastor Kenneweg, wirkten im Gottes-dienst aktiv mit und zeigten ihre kollegiale Verbundenheit mit ihm als 25. Pastor dieser Gemeinde, der über 27 Jahre das kirchliche Leben im „Sulinger Land“ prägte.

Besonderen Dank verdienen all die Menschen, die Pastor Buchwitz an diesem Festtag mit ihrer Bereitschaft und ihrem  Einsatz eine „besondere Ehre erwiesen“:

  • der Gitarrenkreis sowie die „Singzeit“, beide unter der Leitung von Dagmar Lübbering
  • Frauke Köppen, Heinrich zum Vohrde und andere Gemeindeglieder, die stellvertretend für die ganze Gemeinde ein Lied zur Jahreslosung Ps. 73,28 sangen.  Anschließend überreichten sie ein Relief aus Walnussholz aus dem Schwafördener Forst, auf der beide Kirchen unserer Gemeinde dargestellt wurden, ein von Hand geschnitztes Werk vom ehem. Konfirmanden Marco Wachendorf
  • unsere Küsterin Elke Bade, die alle Hände voll zu tun hatte, angesichts der ungewohnt vielen Gottesdienstbesuche
  • unsere Organistin Wiebke Hötker, die die Gemeinde musikalisch durch den Gottesdienst führte
  • unsere KirchenvorsteherInnen, Lektorinnen und die überaus fleißige Helfer des Gemeindebeirats, die das Gemeindehaus geschmückt und den anschließenden Empfang im Gemeindehaus professionell vorbereitet und durchgeführt hatten
  • die vielen ehrenamtlichen Helfer, die für das üppiger Kuchenbuffet sorgten
  • Rolf Imholze-Plate, der die Gäste im Gemeindehaus begrüßte und die Moderation der zahlreichen Gästeredner übernahm, z.B. Sup. Priesmeier, Pastor Schafmeyer, Bürgermeister Schwenn, Besucher der Partner-gemeinde aus Oberschöna, Vertreter des Jugend- und Seniorenkreises sowie Jan-Christian Buchwitz, der seinem Vater einen wohlverdienten und erfüllten „Feierabend“ wünschte.

Wir wünschen Pastor Buchwitz am Ende seines langjährigen Dienstes nach diesem besonderen Tag der Verabschiedung für seinen weiteren Lebens-weg im Ruhestand alles Gute, Gesundheit und Gottes reichen Segen.

Mögen sich unsere Wege immer wieder ´mal kreuzen und uns zusammen-führen – vielleicht im Gottesdienst, zu dem wir ihn als Gast jederzeit gern begrüßen würden.

Für den Kirchenvorstand

Gerald Engeler